Foto: fotolia/maru1937

Influencer Relations geht nur ohne Gießkanne

Die Besonderheit von Influencer Relations ist die individuelle Ansprache. Wer Beeinflusser für sich, sein Unternehmen und seine Nachrichten gewinnen will, sollte sie nicht per „Gießkanne“, also Verteiler, ansprechen. Der persönliche Kontakt ist hier der Schlüssel zum Erfolg.

Weiterlesen

Definition Influencer Relations

Unter Influencer Relations (deutsch: Beeinflusser-Beziehungen) versteht man eine erst in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnene Unterdisziplin der Public Relations (Öffentlichkeitsarbeit), die das Ziel hat, mit Multiplikatoren und meinungsbeeinflussenden Menschen Kontakt aufzubauen und dauerhaft zu pflegen, um das Vertrauen der Öffentlichkeit und unterschiedlicher Interessengruppen in eine Firma oder Organsation und deren Produkte und Dienstleistungen nachhaltig zu stärken.

Abgrenzung Influencer Relations zu Influencer Marketing

Im Gegensatz zu Influencer Marketing geht es dabei nicht in erster Linie um die Verkaufsförderung von Produkten und Dienstleistungen, sondern um den Aufbau von Vertrauen in eine Firma oder Organisation sowie deren Angebote.

(Markus Burgdorf, 2014)